Reaktionen Kunst auf Rezept: "Besucher 1" von Bastian Raiss Reaktion auf Socken einer Beewohnerin, "Kommunikator" aus der Fotoserie von Monika Schröder Reaktion auf andere Künstler: "Rätselhaft" von Sabine Hammacher Reaktion auf anderen Künstler: "Pflegeparcour 2" von Monika Schröder Reaktionskarten von Besuchern, zusammengehäkelt und am Kronleuchter präsentiert (Café May) Reaktion auf andere Künstler: Bücherecke bei Pflegen und Wohnen, Horn
Dia-Show: Klicken Sie auf einen Bild-Ausschnitt

Reaktionskunst

Aus den Reaktionen der Besucher sind im Laufe der Zeit auch Arbeiten entstanden. Einige Reaktionen wurden direkt verarbeitet - wie bei Besucher von Bastian Raiss. Andere dienten als Anregung für neue Werke, wie das Geschenk einer Pflegezentrums-Bewohnerin: Fotoserie Socken von Monika Schröder. Auch die Kombination des Tucholsky-Gedichtes „Mutters Hände“ mit einer Fotoarbeit von Christian Geisler ging auf die Anregung einer Bewohnerin zurück.

Aber auch unter den Künstlern kam es zu Anregungen und Weiterentwicklungen - wie bei Rätselhaft von Sabine Hammacher. Die Arbeit entstand aus Material und Recherchen zu einem Dialog-Projekt von Alfred S. Mattes. Oder auch: die Serie Pflege-Parcour 2, in der Monika Schröder eine Arbeit von Carsten Ost weiterbearbeitet hat.

Im Café May wurden zu einer Eröffnung alle zusammengehäkelten Besucherreaktionen an einem Kronleuchter drapiert.

Bei der Retrospektive von Kunst in Pflege entstand als Reaktion auf eine Arbeit die Installation „Bibliothek in Horn“.